Okularia

  • okularia_01
  • okularia_02
  • okularia_03

Verena Kraemer aka Okularia has been working as a motion designer since 2000. For more than 10 years now she has been teaching motion graphics at the Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm Nürnberg. In her work as a VJ, she combines 60s movie clips with digital and analogue graphics. By doing so she brings the heroes of almost forgotten movies back to life. As a member of the former Russophobie collective and as one of the organizers of “HändeHoch!Soundsystem” she works as resident VJ in the Desi, Nuremberg. She worked as VJ for the band “Iliana & Rosenquarzexpress”. The event series “La Bolschevita” in the Schlachthof Wiesbaden as well as “Piroschki-Party” in Munich bear her graphical signature.

 

Verena Kraemer aka Okularia arbeitet seit 2000 als Motion Designerin mit Schwerpunkt mediale Rauminstallationen. Seit über 10 Jahren unterrichtet sie Motion Graphics an der Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm Nürnberg. Als VJane für Clubs, Bands und Theater kombiniert sie charmante 60ies-Ostblock-Filmschnipsel mit digitalen und analogen Grafikelementen und lässt so Helden längst vergessener revolutionärer Filmepen wieder auferstehen. Als Mitglied des ehemaligen Russophobie-Kollektivs und Mitveranstalterin von “HändeHoch!Soundystem” ist sie seit 2002 Resident VJ in der Desi/Nürnberg. Mehrere Balkan-Tournéen als Vjane der Band “Iliana & Rosenquarzexpress” sowie die Veranstaltungsreihen “La Bolschevita” im Schlachthof Wiesbaden oder “Piroschki-Party” in München tragen ihre grafische Handschrift.